Gemeinderatsbeschluss trägt erste Blüten,- neues Förderprogramm für Blühwiesen

Wir freuen uns, dass der Gemeinderatsbeschluss zur artenreicheren und ökologisch wertvolleren Gestaltung öffentlicher Grünflächen vom September 2020 bereits zu ersten sichtbaren Veränderung führt. Bei der Gestaltung der Verkehrsinsel am östlichen Orteingang von Mühlhausen  wurden mehrjährige, zu unterschiedlichen Jahreszeiten blühende Pflanzen verwendet. So wird diese Grünanlage hoffentlich nicht nur zum „Genuss“ für das menschliche Auge, sondern „schmeckt“ zukünftig auch zahlreichen Insekten.

Durch den Beschluss gab der Gemeinderat ein klares „Commitment“ für Umwelt und Natur auf unserer Gemarkung ab, das über die gesetzlichen Vorgaben hinaus und mit Vorbild vorangeht.

Schön, dass dies bereits jetzt weitere Blüten trägt!

Auch das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg unterstreicht mit einem neuen Förderprogramm die Wichtigkeit der Biodiversität. Unterstützt werden Kommunen, die mit Blühflächen und Biodiversitätspfaden einen Beitrag zum Erhalt der Biodiversität und zur Stärkung des Biodiversitätsbewusstseins im Land leisten.

Unter anderem wird die Herstellung von Blühwiesen, Blühflächen und Blühstreifen auf kommunalen Flächen im Siedlungs- und Außenbereich zur Schaffung von Lebensräumen für wildlebende Tier- und Pflanzenarten, insbesondere für Insekten,  gefördert.

Unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/land-foerdert-bluehflaechen-und-biodiversitaetspfade/

und https://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unsere-themen/biodiversitaet-und-landnutzung/foerderprogramm-bluehflaechen-und-biodiversitaetspfade/

finden sich weitere Informationen zum  Förderprogramm.

Verwandte Artikel