MdL Norbert Knopf zu Besuch in Tairnbach

In der vergangenen Woche besuchte unser GRÜNER Landtagsabgeordneter Norbert Knopf gemeinsam mit Christiane Staab (MdL) das Tairnbacher Dorflädl. Seit 2013 bietet das genossenschaftlich organisierte Projekt eine Einkaufsmöglichkeit für Lebensmittel vor Ort und ist gleichzeitig zu einem beliebten Treffpunkt geworden, der viel zur Lebensqualität und einem lebendigen Dorfleben beiträgt.

Die Dorflädl-Vorstände Volker Maier und Rüdiger Egenlauf berichteten, dass durch die finanzielle Förderung im Rahmen des EU-Förderprogramms LEADER Regionalbudget ein zusätzlicher Lagerraum geschaffen werden konnte und weitere Kühlmöbel bestellt sind, um in Zukunft mehr Frischeprodukte im Biosegment sowie vegane und laktosefreie Produkte anbieten zu können.

Gleichzeitig berichteten sie Norbert Knopf und seiner Landtagskollegin aber auch von bürokratischen Hemmnissen, die die Arbeit ehrenamtlich geführter Projekte erschweren und baten darum, bürgerschaftliches Engagement auf politischer Ebene mehr in den Blick zu nehmen und auf den Abbau von Bürokratie hinzuwirken.

Norbert zeigte sich vom Engagement der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer*innen beeindruckt und berichtete, dass er sich im Landtag für eine weitere Berücksichtigung des Kraichgaus als ländliche Region in der nächsten LEADER-Förderperiode ab 2023 einsetzt, um solche Projekte weiter voranzubringen. Gleichzeitig bekräftigte er, dass der Bürokratieabbau für kleine und mittlere Unternehmen ein wichtiger Punkt im GRÜNEN Wahlprogramm sei und bei den Koalitionsverhandlungen eine wichtige Rolle spielen werde.

Verwandte Artikel