Moderne Sanitärräume für den Kindergarten Senfkorn

Die Sicherung der Bildungs- und Betreuungsangebote für die Kinder und Jugendlichen gehört zu den Kernaufgaben der Gemeinde. Dazu gehören auch die Pflege und gegebenenfalls Erneuerung so profaner Dinge wie der Sanitärräume des Kindergartens Senfkorn. Diese befinden sich bereits seit Längerem in einem schlechten Zustand, den sogar das Gesundheitsamt schon moniert hat. Auch die Größe der Sanitärräume entspricht nicht mehr den sich aus der heutigen Belegung des Kindergartens ergebenden Anforderungen.

Die Gemeindeverwaltung hatte das Architekturbüro Eberhard Reiss mit der Untersuchung der Situation und der Erstellung eines Plan- und Kostenvoranschlags beauftragt. In der Sitzung konnte Herr Reiss eindrücklich den heutigen Zustand dokumentieren und ausführlich auf die Planung eingehen, wobei er eine detaillierte Kostenaufstellung vorlegte. Die notwendige Erweiterung der Sanitärräume wird dabei durch Umnutzung innerhalb des Gebäudes realisiert werden.

Der Kindergarten Senfkorn wird durch eine nicht mehr zeitgemäße Elektro-Nachtspeicherheizung beheizt. Gemeinderat Ralf Kau von B‘90/Grüne begrüßte es sehr, dass die Planung das Verlegen von Rohrleitungen als Vorbereitung einer Warmwasser-Fußbodenheizung vorsieht. Diese Maßnahme ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Heizungsanlage. Hier wird es sinnvoll sein, wenn Gemeinderat und Verwaltung über ein ganzheitliches Konzept nachdenken, das die öffentlichen Gebäude der Ortsmitte wie Schloss, Feuerwehr, zukünftige Grundschule, Kindergarten und gegebenenfalls auch das Dorfladen-Gebäude, in dem sich auch die Krippengruppe des Kindergartens befindet, miteinbezieht.

Der Gemeinderat beschloss einstimmig, die Sanierung wie vorgeschlagen umzusetzen. Nun bleibt zu hoffen, dass die Maßnahmen zügig angegangen werden

Verwandte Artikel