Wortwörtlich „grüneres“ Mühlhausen – Anregungen von der BUGA

Mühlhausen, Rettigheim und Tairnbach wortwörtlich „grüner“ zu machen ist ein Ziel von uns: durch naturnahe Grünflächen, Spielplätze, Friedhöfe und Verkehrsinseln. So werden nicht nur die Erholungs- und Naturerlebnisräume für die Bevölkerung aufgewertet, sondern auch in den Siedlungsgebieten naturnahe Lebensräume für Tiere und Pflanzen geschaffen, die bei guter Planung wesentlich weniger pflegeintensiv sind.

Die Bundesgartenschau in Heilbronn gibt auf ihrem Gelände zahlreiche Anregungen zur Umsetzung dieser Ideen: von der blühenden, duftenden und bienenfreundlichen Grünflächenbepflanzung am Straßenrand, über den naturnah gestaltenden Haus- oder Nutzgarten, bis hin zum „echten“ Naturgarten, in dem der Mensch kaum eingreift.
Egal, ob bei Verkehrsinsel, öffentliche Grünanlage oder Privatgarten, es lohnt sich für Mensch, Natur, Klima und zuletzt auch den Geldbeutel, die Bepflanzung gut zu planen und nachhaltig mit mehrjährigen, heimischen Pflanzen zu gestalten. Auch Pflegearbeiten wie Unkrautjäten und Gießen können mit standortgeeigneten Pflanzen und der „richtigen“ Pflanzanordnung auf ein Mindestmaß reduziert werden. So erfreut der Garten oder die Grünfläche einmal angelegt zu allen Jahreszeiten Mensch und Tier.

Verwandte Artikel