Zuhause viel vor: Schulen

Mit einem starken Ergebnis für B90/DIE GRÜNEN wurde in Mühlhausen bei der Kommunalwahl im Frühjahr die Basis für eine vielfältigere und neue Kommunalpolitik gelegt. Die Zeiten von absoluten Mehrheiten sind passé, der neue Gemeinderat hat sich konstituiert und die Mitglieder für die einzelnen Fachausschüsse bestimmt.

Entsprechend unserem Kommunalwahl-Motto „Zuhause viel vor“ arbeiten wir weiter aktiv an den Handlungsfeldern, die wir im Kommunalwahlkampf benannt haben. Ziel ist es, diese inhaltlich und faktenbasiert so aufzubereiten, dass sie zügig in den politischen Entscheidungsprozess des Gemeinderat eingebracht werden können. Hierzu haben wir verschiedene Arbeitsgruppen gebildet.

Als das zeitkritischstes Thema haben wir die Schulsituation in der Gemeinde identifiziert und dieses ganz oben auf die Prioritätenlisten gesetzt. Hier brennt es an mehrere Stellen:

– Die Grundschule in Tairnbach benötigt aufgrund steigender Schülerzahlen weitere Räumlichkeiten.

– Die Erweiterung der Gemeinschaftsschule muss sinnvoll geplant und zügig umgesetzt werden.

– Die energetische Sanierung und dauerhafte Feuchtigkeitsbeseitigung an der Grundschule Mühlhause muss zügig durchgeführt und geeignete Räumlichkeiten für die Kernzeitbetreuung geschaffen werden.

Unsere Ziel ist, jedem Kind unabhängig von der sozialen Herkunft die besten Bildungschancen in Mühlhausen zu bieten.

Die Gemeinde als Schulträger steht in der Verantwortung ein dafür geeignetes Umfeld zu schaffen und die Vorgaben des Landes umzusetzen. Es handelt sich um eine Pflichtaufgabe und eine Investition in die Zukunft unserer Kinder und unserer Gemeinde. Diese sollten mit entsprechenden personellen und finanziellen Mitteln nachhaltig vorangetrieben werden.

Verwandte Artikel